So funktioniert`s

Indem Sie beim Einkaufen die  Bürgerkarte vorzeigen,

  • verhelfen Sie Ihrem Verein zu zusätzlichen Einnahmen1 und stärken das Gemeinwohl,
  • lösen Sie Wirtschaftskreisläufe2 aus, die in der Region viel Gutes bewirken
  • und Sie verhelfen der Region zu einem Bürgerbudget, über dessen Verwendung Sie mitentscheiden. 
  • Es kommt zum Erhalt und Aufbau der regionalen Infrastruktur und zur Förderung regional erzeugbarer Produkte. Transportwege werden reduziert, die Umwelt geschont und der Region werden nachhaltig soziale und kulturelle Spielräume eröffnet.

Alles was Sie dazu benötigen ist die kostenfreie Bürgerkarte.3

.

.

.

Sie bevorzugen Regionalgeld?

Natürlich erhalten Sie auch weiterhin von uns AmmerLechTaler- Gutscheine.

Alle Infos zum Regionalgeld AmmerLechTaler finden Sie HIER

                                    Machen Sie mit  - 

                                               denn es macht Sinn!


1, Bezahlt wird die Förderung von den teilnehmenden Anbietern. Für die Kunden fallen keinerlei Kosten an. Welches Förderprojekt oder Verein gefördert wird, entscheidet der Kunde beim Beantragen seiner Bürgerkarte oder beim Kauf von AmmerLechTaler-Gutscheinen.

2, Das Prinzip ist einfach. Durch das Vorzeigen der Bürgerkarte entstehen beim Anbieter in gleicher Höhe zum Euroumsatz virtuelle Bürgertaler. Sie können über die BVV-Buchungsplattform von Anbieter zu Anbieter weitergeben werden. Geben Anbieter ihre Bürgertaler an andere Anbieter weiter, beteiligen sich diese an der Förderung der Vereine und des Gemeinwohls. Gleiches geschieht, wenn AmmerLechTaler - Gutscheine an Anbieter weitergegeben werden.

3, Die Bürgerkarte dient dazu, den darauf hinterlegten Verein/Förderprojekt seine Gutschrift zuzuordnen. Für Verbraucher fallen keinerlei Gebühren oder Kosten an. Alternativ können Rechnungen und Zahlungsbelege von Bürger/innen auch von zuhause aus via Internet eingebucht werden. Näheres hierzu finden sie unter FAQ – Buchungsvorgänge.

» Kontakt

» Datenschutz

» Impressum

» AnbieterTerminal

» BVV e.V.