So funktioniert`s

Die Bürgerkarte bewirkt das faire Miteinander von regionaler Wirtschaft und dem Gemeinwohl.

Wird sie beim Einkauf vorgezeigt1, geben diese Anbieter 2% für das Gemeinwohl.2

Das Besondere: Mit der Bürgerkarte bestimmt der Kunde, welches Förderprojekt von den Anbietern gefördert werden soll. Ohne das für den Kunden dabei Mehrkosten anfallen.

Alle Vereine und Bürgerprojekte können kostenfrei mitmachen und sich fördern lassen

  • Die Bürgerkarte ist kostenfrei.
  • Sie wird in der Regel von den teilnehmenden Förderprojekten an Freunde und potentielle Förderer verteilt.
  • Oder kann hier kostenfrei angefordert werden
  • Für Bürger fallen keine Mehrkosten an
  • Wichtig:

    • die Bürgerkarte benötigt keinerlei Angaben zur Bankverbindung
    • sie dient dazu, den Vereinen und Förderprojekten die Gutschriften zuzuordnen
    • die Bürgerkarte schützt die Privatsphäre
    • die Bürgerkarte ist kostenfrei

1, Bei Bestellungen genügt es, dem Anbieter die Kartennummer mitzuteilen. Bezahlt wird immer in Euro.

2, Für die Kunden fallen keinerlei Gebühren oder Kosten an. 

3, Über die Verwendung des Bürgervermögens wird in der Regel einmal im Jahr, durch das zu diesem Zweck vom AmmerLechTaler e.V.einberufenen Bürgerparlament entschieden.

 

» Kontakt

» Datenschutz

» Impressum

» AnbieterTerminal

» BVV e.V.