Gemeinsam für eine starke Region!

.

Das  regionale Wirtschaftsabkommen "BÜRGER-vermögen-VIEL"

  • basiert auf dem fairen Miteinander von Wirtschaft und Gemeinwohl
  • regionalen Wirtschaftskreisläufen
  • und auf einer aktiven Bürgergesellschaft

 

Die Umsetzung geschieht mit der kostenfreien Bürgerkarte.

Wird sie bei diesen Anbietern beim Einkaufen vorgezeigt,

  • verhelfen Sie einem Verein Ihrer Wahl zu zusätzlichen Einnahmen1 und stärken das Gemeinwohl,
  • lösen Sie Wirtschaftskreisläufe2 aus, die in der Region viel Gutes bewirken
  • und Sie verhelfen der Region zu einem Bürgervermögen, über dessen Verwendung Sie mitentscheiden. 
  • Es kommt zum Erhalt und Aufbau der regionalen Infrastruktur und zur Förderung regional erzeugbarer Produkte. Transportwege werden reduziert, die Umwelt geschont und der Region werden nachhaltig soziale und kulturelle Spielräume eröffnet.

  • Ohne das für Sie dabei Mehrkosten anfallen!3

.

Aktuelle Meldungen


Jetzt am Samstag, den 28.10.2017 von 10 bis 15 Uhr

Besuchen Sie uns an unserem Messestand Nummer 12

auf der FREIWILLIGEN-MESSE in Landsberg 

im Pfarrbüro Mariä Himmelfahrt, Ludwigstrasse 167

Wir freuen uns auf Ihr Kommen


Gemeinsam für eine starke Region

So der Titel im Kreisboten vom 23. November 2016. Fünf Anbieter äußern sich zur Bürgerkarte und sagen, warum sie bei der Bürgerkarte mitmachen. Neben den grundlegenden Infos finden Sie dort auch nochmals den Hinweis auf das Bürgerparlament am 30.11.2016


Aktion Gutes Beispiel Bayern 2

Die Bürgerkarte wurde aus über 500 Projekten

unter die besten 30 Projekte nominiert!


  Der neue Flyer mit der Bürgerkarte zum selber

  ausfüllen und auschneiden ist da. Er kann

  kostenfrei bei uns angefordert werden!

.


Jetzt zusammenhalten! - Artikel in der FreiZeitSchrift - Ausgabe Winter 2015/16


Bericht Bayerisches Fernsehen


1, Bezahlt wird die Förderung von den teilnehmenden Anbietern. Für die Kunden fallen keinerlei Kosten an. Welches Förderprojekt oder Verein gefördert wird, entscheidet der Kunde beim Beantragen seiner Bürgerkarte oder beim Kauf von AmmerLechTaler-Gutscheinen.

2, Das Prinzip ist einfach. Durch das Vorzeigen der Bürgerkarte entstehen beim Anbieter in gleicher Höhe zum Euroumsatz virtuelle Bürgertaler. Sie können über die BVV-Buchungsplattform von Anbieter zu Anbieter weitergeben werden. Geben Anbieter ihre Bürgertaler an andere Anbieter weiter, beteiligen sich diese an der Förderung der Vereine und des Gemeinwohls. Gleiches geschieht, wenn AmmerLechTaler - Gutscheine an Anbieter weitergegeben werden.

3, Die Bürgerkarte dient dazu, den darauf hinterlegten Verein/Förderprojekt seine Gutschrift zuzuordnen. Für Verbraucher fallen keinerlei Gebühren oder Kosten an. Alternativ können Rechnungen und Zahlungsbelege von Bürger/innen auch von zuhause aus via Internet eingebucht werden. Näheres hierzu finden sie unter FAQ – Buchungsvorgänge.


 

» Kontakt

» Datenschutz

» Impressum

» AnbieterTerminal

» BVV e.V.